Interracial speed dating nyc

Es muss gearbeitet werden, wenn Arbeit ansteht - egal wann und wo.

Offenbar ist es für manche Unternehmenslenker reizvoll, das Privatleben zur verlängerten Werkbank zu machen und auf die Freizeit der Mitarbeiter als Unternehmensressource zuzugreifen.

Das Ergebnis vorab: Wenn man den Text gründlich liest, versteht man, warum vielleicht nicht jeder der Personalvorstände mit ihm in Verbindung gebracht werden möchte: Denn das Szenario, das in diesem Papier geschildert wird, macht nicht im Geringsten Lust auf die Zukunft.

Es wirkt wie ein Tsunami, auf den wir uns notgedrungen einstellen müssen und nach dessen Eintreten wir allenfalls über die Farbe der Notunterkünfte und die psychologische Bezeichnung unserer Depression mitdiskutieren dürfen.

interracial speed dating nyc-37interracial speed dating nyc-12

Manchmal gibt es interessante Dokumente, die frei verfügbar im Internet existieren, aber kaum diskutiert und von ihren Autoren kaum öffentlich verbreitet werden.Es gab diesen einen Moment, wo es bei Heinrich Zahn Klick gemacht hat.An den erinnert er sich noch, als wre es erst gestern gewesen.Aber weit gefehlt: Flexibilisierung ist in diesem Papier primär eine Bringschuld der Mitarbeiter. Und falls einmal weniger zu tun ist, dann dürfen sie zu Hause oder im Garten arbeiten.Flexibilitätsgewinne der Unternehmen werden hier durch Mitarbeiter erwirtschaftet und an das obere Management sowie die Anteilseigner verteilt.

Leave a Reply